31.03.14

Morgen....

ist der 1. April.
Ab morgen sollten wir unser Zeitungsabo bekommen.
Man darf gespannt sein, nachdem 3 unterschiedliche Leute hier waren, die alle sehr erstaunt waren, dass man hier von Hunden angefallen und zerfleischt werden soll.
Eine meinte, sie sei wohl eher am falschen Haus, sie habe doch hier auch schon im Krankheits- und Urlaubsfall die Zeitung gebracht und ihr sei noch nie aufgefallen, dass hier überhaupt Hunde leben würden.

Kleines bissele stolz bin, spricht ja für die gute Erziehung unserer Hunde...
Na jedenfalls wurde uns von Seiten der Zeitung zugesichert, dass wir unsere Zeitung bekämen, zur Not würde jemand von denen die ersten Tage die Gute bei der Hand nehmen....

Ach ja und ich habe mit purer Absicht gehandelt, 
als ich diese doofe gelbe Zeitungsröhre verweigerte......

11.03.14

nur mal so

Ich warte immer noch auf meine Probezeitung.

Mal sehn was die Gute macht, wenn ab 1. April das richtige Abo kommt, so bezahlt und so.

Das hat mein Bruder jetzt abgeschlossen, einfach mal so zum bossen.....

28.02.14

Sind Zeitungsausträger anders als andere Menschen?

oder sollte ich sagen:
Sind Zeitungsausträger besser als andere Menschen?

Nicht mißverstehen, ich habe NICHTS gegen Zeitungsausträger im Allgemeinem, nur im Speziellen....

Also ich will  mal versuchen, es Euch zu erklären..

Alles fing damit an, dass vor ca 2 Wochen bei uns im Kaufland ein Mensch von unserer ansäßigen Tageszeitungauf Kundenfang war und mit 2 Wochen Gratisabos um sich schmiß...und ich fing geschickt eins auf....
Der nette Mann erklärte mir ab Samstag würde ich meine Zeitung auf Probe das erste Mal bekommen, und sie ende 2 Wochen später automatisch...

Ich weiß 2 Wochen können für den einen sehr lang, für den anderen seeeehr kurz sein,
allerdings so kurz....



Schön dachte ich, und bekam auch Samstags meine erste Probezeitung, auch am Sonntag das Sonntagsblatt.
Am Montag hatte ich meinen Mann im Verdacht, die Zeitung mit zur Arbeit genommen zu haben, was okay ist.
Als der mir allerdings erklärte er habe keine Zeitung mitgenommen oder gesehen, kam mir das komisch vor, dachte mir nix weiter dabei.

Als am nächsten Tag auch keine Zeitung kam, sah sich mein Bruder genötigt, bei eben dieser Zeitung ( für die er auch noch als freier Journalist schreibt) Krach zu schlagen.

Erst am Nachmittag kamen wir auf das Thema Zeitung zu sprechen und meinte:
" Hättest ja sagen können, dass du dich schon darum gekümmert hast!"

Wie, wer, ich???
Wann ? Um was?
Na, meine Redakteurin meinte,
die Austrägerin habe schon mit dir gesprochen, es ginge um die Hunde, du weißt das....
HÄ?? Ich ? Austrägerin? Hunde??Um was gehts hier??Falscher Film? Versteckte Kamera??

Nei-n, ich habe mit niemanden gesprochen, ich weiß nicht das es um unsere Hunde geht....
....ah Moment mal....
ist,das DIE Austrägerin die  womöglich panische Angst vor Hunden hat und ich deshalb mit meinen Hunden morgens um 7 schon wissen muß dass sie in der Neubausiedlung genau um 2 nach 7 um diese Ecke kommt, an der ich um 7.03 vorbei laufen will??? und die mich dann anschreit:"
"Halten sie ihre Hunde von mir fern!!"
Und das obwohl meine Hunde brav neben mir laufen und mindestens 10 Meter von ihr entfernt sind und nciht mal mit der Wimper zucken, weil ihnen die zu blöde ist?

Ist das die, die  vor eineinhalb Jahren mit mir gesprochen hat und meinte, meine Hunde würden sie fressen und das obwohl meine Hunde in meinem Haus sind wenn sie meine Zeitung in meinen Briefkasten werfen soll, durch den meine Hunde gar net Ihren Arsch erreichen könnten zum beissen? Und zu diesem Briefkasten muß sie nicht mal durch meinen Garten laufen, indem meine Hunde noch nicht mal frei rumlaufen??

Nein, mit der hab ich nicht gesprochen..........


Echt jetzt? Hat die sie nicht mehr alle???
Es kam sogar einer Vorbei und hat sich das angeschaut, weil die so dreist war irgendwas von einem Käfig zu erzählen, der genau extra wegen ihr in den Weg gestellt worden wäre.

Mädels die ihr mein Haus kennt, sagt mir, kann man nicht an meine Tür ran ohne gefressen zu werden??

Also der Typ von der Zeitung oder Agentur der sie betreut oder weiß der Deibel was macht,
meinte, er sähe da absolut kein Problem.

Sprich für die dies nicht verstanden haben,

Sie MUß die Zeitung in meinen Briefkasten befördern,egal wie.

Von mir aus soll sie Weitwurf üben, ich lass ihr den Briefkastenschlitz offen....

Und wißt ihr worauf ich seit Montag immer noch warte?

Genau.......










24.02.14

Die nächsten Socken

für eine meiner Kolleginnen sind fertig.
Aber schusselig wie ich bin, vergess ich immer sie zu fotografieren, deshalb kommen hier auch schon die 3ten Socken, und die nur als Osterhase, weil ich keine Lust hatte, sie wieder auseinander zu pfriemeln.
ich finde sie sehr lustig als Osterhase, und sie kommen denke ich in eine Primel gesetzt zur Empfängerin.
Gestrickt habe dei Owlies socks, die zwar ganz net sind aber zum Stricken ziehts sichs irgendwie. 
Es sind inzwischen die 2ten Socken die ich aus diesem Muster stricke, damit hoffe ich aber wars das, mein Lieblingsmuster ist es definitiv nicht.
 
 
Zu finden sind sie bei ravelry:



28.01.14

Geburtstagssocken

Der ein oder andere von Euch weiß,
 dass ich als Krankenschwester auf einer Psychiatrischen Station arbeite.
Auf dieser Station bin ich stellvertretende Stationsleitung, 
und ich habe wirklich tolle Kollegen,
die für einander da sind, und mit denen das Arbeiten Spaß macht,
auch in absolut stressingen Zeiten.
Deshalb haben meine Chefin und ich beschlossen,
dass jeder zu seinem Geburtstag ein paar selbstgestrickte Socken von uns bekommt.

Denn Anfang machte am 13. 1 unsere Stationssekretärin, 
die ich nie und nimmer mehr missen wollte.
Nimmt sie uns viel Schriftkram ab, und muß sich oft das Gemosere der Patienten anhören,
entschärft die Situation und bis sie zu vordringt ist aus dem Elefanten bereits ein Mücke geworden.
Unsere liebe Katrin steht auf Mädchenfarben
 und aus einer von Melli Hobbyvielfalt gefärbten Glitzerwolle,
wurden diese Socken: 








































und damit das Ganze net zu langweilig rüberkommt, 
habe ich sie so verpackt.


16.01.14

Hochbegabt???

Nach den Sommerferien wechselt unser Linchen auf die weiterführende Schule.
Im Moment sind wir am Hin und Her Überlegen, was den für unser 
doch recht schlaues Kind das Richtige wäre.

Natürlich mahct sich auch das Linchen so ihre Gedanken und redet 
mit ihren Freundinnen darüber, wo sie hin wollen.

Da kommt mein Linchen vor ein paar Tagen nach Hause und meint:

"Du Mama, ich will auf das GMBH Gymnasium, 
weil da gehn Rene, Sarah und Lea auch hin!!"

"Hmm", sag ich, "Linchen, das mit dem GMBH wird nix, 
weil das ist eine Geschäftsform und kein Gymnasium!
Aber du kannst auf das HBG gehn, 
und ich denke deine Freundinnen meinten genau das."
Kurze Stille, man sieht förmlich, wie es in Malins klugem Köpfchen rattert, 
dann kommt:
"Aha, HochBegabtenGymnasium!! Okay, da geh ich hin!!"

Also ich mußte mich schon sehr beherrschen nicht rauszuprusten 
und erkläre mit viel schmunzeln:

Nein mein Schatz, du bist zwar ein kleiner Schlaumeier,
 aber vom Hochbegabten bist du noch weeeit entfernt!!

Das heißt: Hans Baldung Gymnasium!!


10.01.14

Malins neues Bett

Gestern mal schnell (Ha! 1 Stunde hin und 1 zurück) zu Ikea
 und dort ein neues Bett für das Linchen gekauft.

Also Malin hat sich das selber gekauft, von ihrem Weihnachtsgeld.

Stolz wie Bolle, hat mein kleines Zwerglein das erte Mal mit
ihrer eigenen Scheckkarte bezahlt, 
so richtig wie die Großen, mit Pin und so..



Das Tagesbett Hemnes von Ikea

Kann man  als Einzelbett oder als Sofa benutzen.
Man kann es sogar ausziehen, dann hat man ein Doppelbett und 3 Schubladen können mit allerhand Krimskrams befüllt werden.

Hach, ich glaub ich bin begeistert!
Heute gehts ans Abbauen des alten und Aufbauen des neuen Bettes.

Und Umstellen des Zimmers.
Ich bin gespannt, und Malin kanns kaum abwarten.

07.12.13

Fröhlichen 2.ten Advent!!

Malin entdeckt mein Homöopathiebuch,
 blättert drin und sagt zu ihrem Papa:
Oh schau mal Papa, 
wenn die Mama mal wieder eine Beschwerde an dich hat, kannste hier nachlesen.
Hier steht: Frauenbeschwerden Seit 152-165!!

Oh diese Marke!!

12.11.13

Stricktreffen sind schön!!

Ja, ich tanke daraus Kraft und Energie, wenn mich liebe Menschen umgeben.
Deshalb mach ich gerne so 2 mal im Jahr ein Stricktreffen.
Am 2. November wars mal wieder soweit, meine Lieblingsstrickerinnen
kamen um mit mir einen kurzweiligen Samstag zu verbringen.
Wie immer waren kulinarische Kostbarkeiten zu vertilgen,
 gestrickt oder gehäkelte Schönheiten zu bewundern, 
neueste Tratsch und Klatschgeschichten auszutauschen 
und Geschenke entgegenzunehmen.
Aus einem dieser Geschenke, mein erster Strang Malabrigo Rasta von der lieben Estella
mal zu dir rüberwink!!!
wurde eine Pippilotta, um die sich Malin und ich nun streiten.
Mal mehr mal weniger. 
Ich finde sie sehr gelungen und durch die dicken Nadeln (Stärke 10)  
ratzfatz fertig!!




22.10.13

Malinchen

seit dem Frühjahr gibts im Hause jeden Morgen frische Hühnereier, 
förmlich unterm Hintern weggeklaute,
den wir sind im Besitz von 6 herrlichen Blauen Sperbern,
die uns nicht nur gnädigst ihre Eier überlassen ,
sondern uns auch sonst viel Freude, aber auch Arbeit bereiten.




Am Sonntag gabs Frühstückseier, ganz frisch ganz heiß, 
da direkt aus dem Eierkocher .
Alle aßen nur Malin nicht, 
Ei zu heiß.

"Papa, schälst du mir mein Ei? 
Wenn du dir deine Finger verbrennst ist das  nicht schlimm, 
du haust dir schließlich auch ständig auf den Daumen!"

Weißte Bescheid!!