12.05.09

Sauerampfersuppe


ist eine russische Spezialität, die wir alle sehr mögen.
das erste Mal gegessen habe ich sie bei meiner Freundin Lena, eine Rußlanddeutsche.
Und seither gibt es die bei uns öfter. Und inzwischen hab ich auch Sauerampfer im Garten angepflanzt, der von der Wiese tut`s auch, allerdings ist der meist ein wenig sauer im Geschmack.

Zutaten:

1 Bund Sauerampfer
1 Bund Petersilie
1 Päckle gefrorene gemischte Kräuter oder frische8da kann rein, was einem so schmeckt)
jetzt paßt auch gut Bärlauch
4 kleine Kartoffeln
2 mittlere Möhren
1 l Fleischbrühe
1 Becher Sahne oder Sauerrahm
2 gekochte Eier
evtl 150 g gekochten Schinken



Die Kartoffeln und Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden, in der Brühe gar kochen,die Eier hart kochen.
Die ganzen Kräuter waschen und in einen Mixer geben, Sahne oder Sauerrahm hinzugeben, und genug Flüßigkeit von der Brühe, dürfen auch Kartoffeln und Möhren dabei sein, dann wirds sämiger, im Mixer pürieren. Zur restlichen Brühe zurück geben und ziehen lassen, Eier klein hacken, Schinken würfeln, alles zur Suppe geben. Evtl. mit Salz und Pfeffer nach würzen, wenn zu sauer ist, noch ein wenig mehr Schlagsahne oder Sauerrahm hinzufügen.
Dazu passt Baguette.

Guten Appetit!!

Kommentare:

  1. Dein Süppchen sieht ja lecker aus. Das Rezept liest sich lecker. Muss ich direkt auch einmal ausprobieren. Danke.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hey Ina,
    du hast mir gerade ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, wie wustest du ,daß ich ausgerechnet gestern vergessen habe dich danach zu fragen??? Mein Sauerampfer nimmt nämlich Überhand.
    Da freu ich mich jetzt aber richtig drauf.
    Grüßle Beate

    AntwortenLöschen
  3. VIELEN DANKE für dieses tolle Rezept. Wird gleich als nächstes ausprobiert. Mein Sauerampfer im Garten hat gerade die richtige Größe :-).

    Lieben Gruß
    Martina

    AntwortenLöschen